Hallo Kromifreunde,


es kommt zwar zum Glück nicht oft vor, dass Kromis neu vermittelt werden müssen,
aber manch mal trifft es auch einen Kromi.
Wir versuchen durch die Veröffentlichung mitzuhelfen, dass schnell ein gutes, neues zu Hause gefunden wird.

Caillou vom Hüpper (geb. 16.06.13) ist auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Gemeinsam mit den Besitzern und Caillou möchten wir das passende Zuhause für ihn finden.
Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, ob Sie für Caillou die passende Familie sein können und wollen, hier die Beschreibung seiner Familie:

Grund der Abgabe:
Unser Leben hat sich zu sehr verändert (Studium, Arbeit); wir können Caillou zeitlich nicht mehr gerecht werden. Darunter hat auch die Erziehung gelitten. Da ist auf jeden Fall nochmal "Nacharbeit" nötig.

Neue Familie:
Unsere Jungs (19 und 14) sind absolut ok, tendenziell würde ich zu Kindern ab Teenageralter raten. Ich denke Kinder darunter kann er in ihren, natürlich völlig normalen, Bewegungen nicht einschätzen und das wird somit zu Verunsicherung führen. Erfahrung mit Rüden sowie einem Kromfohrländer wäre wichtig.
Caillou ist in vielem ein „typischer“ Kromfohrländer. Ist sensibel und feinfühlig; kuscheln mag er super gerne.
Am liebsten ist er immer dabei. Fremden gegenüber ist er sehr scheu, eher sogar ängstlich, was er gerne durch lautes Bellen überspielt.
Er mag alle Mitglieder unserer Familie, ist aber klar auf mich fixiert.
Auch wenn in unserem Haushalt ja drei Männer und eine Frau leben, ist er gerade Männern gegenüber am Anfang sehr skeptisch.
Caillou ist sehr wachsam und Menschen, die unser Grundstück betreten oder auch auf der Straße vorbeigehen, werden lauthals verbellt. In seinem Territorium und bekanntem Gebiet neigt er dann auch manchmal zu „Größenwahn“.
Caillou beherrscht die Grundkommandos wie Sitz, Platz, bei Fuß; das entsprechende Kommando bedeutet für ihn auch dies einzuhalten bis das Kommando aufgelöst wird....ein "Bleib" ist also überflüssig. Caillou ist aufmerksam und hat einen „will-to-please“.
Caillou lässt sich über seinen Namen  (meistens ;-)) abrufen, 0% Jagdtrieb würden wir nicht sagen; deswegen lassen wir ihn auch nicht ohne Leine laufen. Bei Katzen sind wir uns unsicher ob er diese fressen will oder mit ihnen spielen will. ;-)
Caillou benötigt ruhige, klare Anweisungen und eine gute Körpersprache.
Autofahren ist kein Problem.
Andere Hunde: Hündinnen sind im Regelfall kein Problem, bei kastrierten Rüden kommt es auf Sympathie oder Antipathie an, unkastrierte Rüden gehen in den meisten Fällen nicht.
Caillou ist nicht kastriert.
Caillou kann gut einige Stunden (3-4) alleine bleiben. Er macht nichts kaputt oder nagt etwas an oder sonstiges.
Wir haben eine zeitlang Mantrailing mit ihm gemacht (leider fehlt jetzt die Zeit), das war eine gute Auslastung für ihn.

Bei ernsthaftem Interesse setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.
Simone Fenster, Züchterin von Caillou vom Hüpper
Tel. 0271 / 7 28 73 ab nachmittags
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   
© Uwe Hildebrandt 2015

Login Form